Kontaktieren Sie uns
Bertha-Benz-Straße 5
10557 Berlin
dialog@yates.berlin
+49 (0) 30 921003270
Interne Jobs
karriere@yates.de
+49 (0) 30 921003270

Homeoffice oder Büro – Was ist effizienter?

Homeoffice oder Büro – Was ist effizienter?

Homeoffice ist in der momentanen Situation und unter dem Einfluss der Corona-Krise auf die Menschheit einer der Lösungsansätze. Während viele Arbeitnehmer nach dieser Krise erneut in ihre Büros zurückkehren, sind es besonders Selbstständige und Start-ups, die sich die Digitalisierung zu Nutzen machen und häufig von zu Hause aus arbeiten.
Doch lässt es sich im Homeoffice genauso effizient arbeiten wie im Büro? Was sind die Vorteile des Homeoffice und was die Nachteile? Werden Recruiter in Zukunft eher Arbeiter für das Homeoffice suchen?
Mit diesen Fragen haben wir uns im Folgenden näher beschäftigt.

Was sind die Vorteile des Homeoffice?

  • Kürzerer Arbeitsweg:

Ein großer Vorteil, den diejenigen, die im Homeoffice arbeiten, ist der fehlende Weg zum Büro. Das Pendeln hat damit ein Ende und spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Besonders in großen Städten wie Berlin ist das Pendeln für Arbeitnehmer zeit- und kostenaufwendig. Entweder stehen sie in Staus und verbrauchen eine Menge Sprit oder sie fahren mit Bussen oder Bahnen. Das Fahren mit dem Bus oder der Bahn ist jedoch ebenfalls zeitaufwendig und Fahrkarten sind auch eine kostspielige Angelegenheit. Ein Nebeneffekt, der durch den fehlenden Arbeitsweg auftritt, ist, dass die Umwelt geschont wird, wenn weniger Menschen zu ihren Arbeitsstätten pendeln.

Durch die Zeiteinsparung beim Arbeitsweg steht dem Arbeitnehmer im Homeoffice mehr Freizeit zur Verfügung. Während beim Arbeiten im Büro aufgrund des teilweise langen Arbeitswegs morgens bereits Stress und Hektik entstehen, geht es im Homeoffice in der Regel etwas entspannter zu. Daneben hat der Arbeitnehmer mehr Zeit für die Dinge im Leben, die ihm Spaß und Freude bereiten. Dies wirkt sich positiv auf den Gemütszustand der Arbeitnehmer aus und kann zu mehr Effizienz führen.

  • Größere Flexibilität:

Meist gestatten die Unternehmen ihren Mitarbeitern im Homeoffice eine freie Einteilung ihrer Arbeitszeit. Auf diese Weise lässt sich die Arbeit besser in den Alltag integrieren und der Tagesablauf kann flexibel geplant werden. Das ist besonders für Familien mit Kindern eine große Erleichterung. Auch Frühaufsteher oder eher nachtaktive Menschen können hiervon profitieren.

Was sind die Nachteile vom Homeoffice?

  • Disziplin:

Eine Gefahr, die das Arbeiten im Homeoffice mit sich bringt, ist, dass es verschwimmende Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit geben kann. Häufig sind Arbeits- und Wohnbereich nicht voneinander getrennt, was zu Ablenkungen und mangelnder Konzentration führen kann. Eine Hilfe dabei können feste Arbeitszeiten sein, die man sich selbst auferlegt.

  • Fehlende soziale Kontakte und fehlendes Teamwork:

Teamarbeit und soziale Kontakte können Kreativität fördern. Auch wenn die Digitalisierung viele Kommunikationswege eröffnet hat, sind Face-to-Face-Kontakte wichtig für die Inspiration und Kreativität. Daneben können fehlende soziale Kontakte zu Einsamkeit führen.

Werden Homeoffice-Jobs künftig überwiegen?

Ob Headhunter und Recruiter künftig hauptsächlich für Homeoffice-Stellen suchen werden, ist schwer zu sagen. Selbstverständlich hat das Arbeiten im Homeoffice sowohl für Firmen als auch die Mitarbeiter einige Vorteile, aber auch Nachteile sind vorhanden.
Je mehr die Digitalisierung voranschreitet, desto mehr Möglichkeiten eröffnet sie, um effizient, flexibel und zufrieden zu arbeiten. Wahrscheinlich wird sich der Trend zu mehr Homeoffice fortsetzen, jedoch wird das Arbeiten in Büroimmobilien oder Business Center niemals gänzlich von der Bildfläche verschwinden – zumindest vorläufig.

Wir können nicht alles. Aber das eine richtig gut.

YATES Consulting GmbH & Co. KG ist Ihr Partner für die Vermittlung von Fach- und Führungskräften in Berlin. Unsere Expertise liegt in den Fachbereichen Finance, HR, Sales- und Marketing, IT sowie Engineering. Komplettiert wird unser Angebot durch Interim Management und Executive Search.

Partner.schafft.Vertrauen.

Um die Lesbarkeit beizubehalten, haben wir uns entschlossen, die männliche Form der Nomen zu verwenden. Wir sprechen aber natürlich geschlechterübergreifend damit alle Leser an. Es liegt und fern, jemanden zu diskriminieren.